Fragen und Antworten
FAQ Pflegegeldergänzungsleistung
Muss ich Persönliche Assistenz privat bezahlen oder von meinem Pflegegeld? Nein. Beim FSW reicht man eine Selbsteinschätzung und einen Antrag auf „Pflegegeldergänzungsleistung“ ein. Wenn man die Bewilligung vom FSW bekommt, dann erhält man zusätzlich zum Pflegegeld ein monatliches Budget, das nachweislich für Persönliche Assistenz ausgegeben werden kann. Wie bekomme ich Persönliche Assistenz? Durch die Einreichung: Wir beraten Sie gerne unverbindlich und machen auch gerne mit Ihnen unverbindlich und kostenlos die Einreichung beim FSW. Wie geht es dann weiter, sobald ich die Bewilligung habe? Abhängig von den Fördersummen:  Man bekommt vom FSW eine monatliche Fördersumme für ein ganzes Jahr. Man darf in einem Monat einmal weniger und in einem anderen Monat auch einmal mehr als die Fördersumme gebrauchen. Wichtig ist, dass die Fördersumme innerhalb eines Förderjahres nicht überschritten wird. So, jetzt weiß ich meine Fördersumme - und wie komme ich jetzt zu Persönlicher Assistenz? Sie entscheiden sich, welches Modell (Arbeitgebermodell oder Persönliche Assistenz über PAV) für Sie am angenehmsten ist. Und schon kann die Suche beginnen. Möglich ist auch, beide Modelle zu kombinieren. Die Vor- und Nachteile jedes einzelnen Modelles können in einem persönlichen Gespräch noch geklärt werden. Muss ich immer Persönliche Assistenz in Anspruch nehmen? Sie entscheiden, wann, wo und in welchem Ausmaß Sie Persönliche Assistenz beziehen möchten. Persönliche Assistenz soll Ihnen den Tag erleichtern und nicht erschweren. Egal ob Sie Persönliche Assistenz in der Freizeit, im Urlaub oder „nur“ Rund um den Haushalt benötigen. Ihre Bedürfnisse sollen abgedeckt und erfüllt werden. Nach dem ersten Schritt erlernt man den Rest (ob selbst oder mit unserer Hilfe, Sie stehen sicher nie alleine da) der Zusammenarbeit schnell. Nach unseren langjährigen Erfahrungswerten haben viele Klient(in)en sich immer sehr schnell mit Persönlicher Assistenz eingelebt. Die Vorteile möchte man dann nicht mehr missen sondern eher noch mehr Stunden haben.
Mehr dazu…
Fragen und Antworten
FAQ Pflegegeldergänzungsleistung
Muss ich Persönliche Assistenz privat bezahlen oder von meinem Pflegegeld? Nein. Beim FSW reicht man eine Selbsteinschätzung und einen Antrag auf „Pflegegeldergänzungsleistung“ ein. Wenn man die Bewilligung vom FSW bekommt, dann erhält man zusätzlich zum Pflegegeld ein monatliches Budget, das nachweislich für Persönliche Assistenz ausgegeben werden kann. Wie bekomme ich Persönliche Assistenz? Durch die Einreichung: Wir beraten Sie gerne unverbindlich und machen auch gerne mit Ihnen unverbindlich und kostenlos die Einreichung beim FSW. Wie geht es dann weiter, sobald ich die Bewilligung habe? Abhängig von den Fördersummen:  Man bekommt vom FSW eine monatliche Fördersumme für ein ganzes Jahr. Man darf in einem Monat einmal weniger und in einem anderen Monat auch einmal mehr als die Fördersumme gebrauchen. Wichtig ist, dass die Fördersumme innerhalb eines Förderjahres nicht überschritten wird. So, jetzt weiß ich meine Fördersumme - und wie komme ich jetzt zu Persönlicher Assistenz? Sie entscheiden sich, welches Modell (Arbeitgebermodell oder Persönliche Assistenz über PAV) für Sie am angenehmsten ist. Und schon kann die Suche beginnen. Möglich ist auch, beide Modelle zu kombinieren. Die Vor- und Nachteile jedes einzelnen Modelles können in einem persönlichen Gespräch noch geklärt werden. Muss ich immer Persönliche Assistenz in Anspruch nehmen? Sie entscheiden, wann, wo und in welchem Ausmaß Sie Persönliche Assistenz beziehen möchten. Persönliche Assistenz soll Ihnen den Tag erleichtern und nicht erschweren. Egal ob Sie Persönliche Assistenz in der Freizeit, im Urlaub oder „nur“ Rund um den Haushalt benötigen. Ihre Bedürfnisse sollen abgedeckt und erfüllt werden. Nach dem ersten Schritt erlernt man den Rest (ob selbst oder mit unserer Hilfe, Sie stehen sicher nie alleine da) der Zusammenarbeit schnell. Nach unseren langjährigen Erfahrungswerten haben viele Klient(in)en sich immer sehr schnell mit Persönlicher Assistenz eingelebt. Die Vorteile möchte man dann nicht mehr missen sondern eher noch mehr Stunden haben.
© 2017   Web by Tripple
eMail    Impressum
© 2017   Web by Tripple